8 Tage Israel Flugreise

 

Auf den Spuren Jesu im Heiligen Land

Reisetermin: 23.02.-01.03.2020

 

Israel, heiliges Land zwischen drei Meeren, uralt und jung zugleich, ist das Zentrum für drei große Weltreligionen. Hier finden sich die Wurzeln des Judentums, die Stätten der Bibel und die Quellen der islamischen Weisheit. Israel ist aber auch ein moderner Staat mit einem pulsierenden Geschäftsleben. Das Land bietet uns einen großen Reichtum an Landschaften und Kulturen. Sie werden neben den bedeutenden biblischen Stätten wie Jerusalem, Bethlehem und Nazareth auch das moderne Tel Aviv besuchen und durchqueren wüstenähnliche Landschaften und fruchtbare Regionen. Sie lernen den See Genezareth kennen, kommen zum Jordan, können über einen orientalischen Basar bummeln oder sich im Toten Meer „treiben“ lassen!

 

Momentaner Reiseverlauf * Änderungen vorbehalten (Stand 24.06.2019):

 

1.Tag: Busanreise zum Flughafen Amsterdam und Flug nach Tel Aviv. Nach dem Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung fahren wir mit dem Bus nach Jerusalem, hier Hotel für 3 Nächte mit Halbpension.  

 

2.Tag: Vom Ölberg aus liegt uns die Altstadt Jerusalems zu Füßen. Wir besuchen das Himmelfahrtsheiligtum und die Vaterunser-Kirche. Einen schönen Panoramablick bietet die Kapelle Dominus Flevit. Dann erreichen wir den Garten von „Getsemane“ mit der Kirche der Nationen und das Mariengrab im Kidrontal. Im Zeichen der Passion Christi steht der Nachmittag. Auf der Via Dolorosa empfindet man seinen letzten Gang nach. Es erwartet uns die schlichte Kreuzfahrerkirche St.Anna am Teich von Bethesda. Wir erreichen die Burg Antonia, wo uns die Geißelungskapelle an das Leiden Jesu erinnert und gehen am Ecce-Homo-Bogen vorbei. Die Grabeskirche, der heiligste Ort der Christenheit, bildet den Abschluss des heutigen Tages. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

3.Tag: Jerusalem ist die Heilige Stadt der Juden, Christen und Muslime. Zunächst verweilen wir an der Klagemauer, dem größten Heiligtum der Juden. Anschließend gelangen wir zum Tempelplatz mit der El-Aksa-Moschee sowie zum Felsendom, einem architektonischen Meisterwerk. Die leuchtenden Farben der Mosaike trösten ein wenig darüber hinweg, dass die beiden Moscheen nur von Muslimen betreten werden dürfen. Am Nachmittag erreichen wir die Benediktinerabtei Dormitio auf dem Berge Zion. Im nahegelegenen Abendmahlsaal gedenken wir der Feier des Letzten Abendmahles und des ersten Pfingstfestes. Im Haus des Kajaphas (St. Peter in Gallicantu) erinnern wir uns an die Verhaftung Jesu und seine Verleugnung durch Petrus. Interessierte Teilnehmer haben im Anschluss die Möglichkeit, die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem zu besuchen. Gemeinsames Abendessen im Hotel in Jerusalem.

 

4.Tag: Unser Busausflug führt uns am Vormittag nach Betlehem, der Geburtsstadt von Jesus Christus. Heute liegt die Stadt in den palästinensischen Autonomiegebieten. Bei einem Rundgang durch die lebhafte Altstadt bekommt man einen Einblick in den Alltag der arabischen Bevölkerung. Ein „Muss“ für jeden Pilger ist der Besuch der Geburtsbasilika. Dort kennzeichnet ein Silberstern den Ort, an dem Christus zur Welt kam. Bei der Fahrt auf die Hirtenfelder kann man sich vergegenwärtigen, wie es hier wohl vor 2000 Jahren aussah. Am Nachmittag besuchen wir Ain Karem, den Geburtsort Johannes des Täufers. Im Israel-Museum faszinieren das Modell des antiken Jerusalem sowie die Schriftrollen im Schrein des Buches. Nun verlassen wir Jerusalem, um zum „Toten Meer“ zu fahren. Nach dem Besuch von Qumran, dem Fundort der geheimnisvollen Schriftenrollen aus dem 2. Jahrhundert, gönnen wir uns ein Bad im tiefst gelegenen See der Welt, dem Toten Meer. Hier werden wir bei einem Salzgehalt von ca. 30% im Wasser nicht schwimmen, sondern schweben! Halbpension im Kibbutz Kalia beim Toten Meer.

 

5.Tag: Fahrt über Jericho mit Blick auf den „Berg der Versuchung“ und durchs Jordantal zum See Genezareth. Danach weiter zum Ort, an dem Jesus die Bergpredigt gehalten haben soll, zwischen Tabgha und Kafarnaum auf einer kleinen Anhöhe gelegen, auf der sich heute ein Kloster befindet. Nicht sehr weit davon entfernt, besuchen wir die „Brotvermehrungskirche“ und kommen dann zum Fischerort Kafarnaum am See Genezareth, Wohnort Jesu und seiner Jünger. Das Haus des Apostels Petrus kann hier besucht werden. Dann geht es durch den grünen Norden Israels zur Jordan-Quelle Banjas. Nun folgen wir dem Fluss bis zum See Genezareth, der vom Jordan gespeist wird. Es ist der Bibel nach jener See, auf dem Jesus wandelte. Wir genießen hier den herrlichen Blick, bevor wir zum Hotel für 2 Nächte mit Halbpension in Tiberias kommen. Übernachtung und gemeinsames Abendessen.

 

6.Tag: Nach dem Frühstück geht es nach Kana mit der Hochzeitskirche, wo Jesus Wasser in Wein verwandelte. In Nazareth, dem Heimatort von Maria und Josef, besuchen wir danach die Verkündigungsbasilika. Über eine Serpentinenstraße fahren wir auf den Berg Tabor hinauf, um die Verklärungsbasilika zu besuchen und die schöne Aussicht zu genießen. Anschließend weiter nach Megido, einem archäologischen Nationalpark im „Tal von Armageddon“ und seit 2005 UNESCO-Welterbe. Danach fahren wir zum Hotel in Tiberias zurück. Gemeinsames Abendessen.

 

7.Tag: Wir verladen unsere Koffer und verlassen Tiberias. Heute geht es nach Akko mit seinen berühmten Festungsbauten aus der Zeit der Kreuzritter, hier hat Richard Löwenherz gegen die Truppen von Saladin gekämpft. Nach dem Besuch einer Karawanserei, wo früher die reisenden Händler eine Herberge fanden, kommen wir nach Haifa, der wichtigsten Hafenstadt Israels am Mittelmeer. Hier besuchen wir die „Hängenden Gärten“ der Bahai, die von dieser Religionsgemeinschaft als Friedenssymbol und Ort der Ruhe errichtet wurden. Von der Aussichtsplattform hat man einen herrlichen Blick über die Terrassenanlage, über die Stadt und auf den Hafen bis zum Meer. Anschl. geht es nach Caesarea, um die Ausgrabungen aus römischer Zeit zu besuchen. Entlang des Mittelmeeres können ein Amphitheater, eine Pferderennbahn, Paläste und Bade-Anlagen bewundert werden. Anschließend Weiterfahrt zum Island Hotel in Netanya, direkt am Mittelmeer gelegen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

8.Tag: Am Vormittag fahren wir nach Tel Aviv, Israels Zentrum von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf einer geführten Stadtrundfahrt mit Besuch der bunten Altstadt-Gassen und des malerischen Künstlerviertels von Jaffa werden wir einiges kennenlernen. Dann Transfer zum Flughafen von Tel Aviv, um nach erlebnisreichen Tagen den Rückflug nach Amsterdam anzutreten. Anschl. per Bus zurück nach Salzbergen.

 

Leistungen:

Transfer zum Flughafen und zurück * Flüge nach Israel und zurück * Rundreise mit Besichtigungen & Eintritten laut Programm * 7 x Halbpension in guten Mittelklassehotels, davon einmal im Kibbutz *

 

Preise:   1.595,- € pro Person im Doppelzimmer

                  370,- € Einzelzimmerzuschlag

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omnibusbetrieb Dartmann GmbH