8 Tage von Dubrovnik bis Athen

 

 

 

Reisetermin: 18.04.-25.04.2019

 

Unser Dartmann-Bus ist schon in Kroatien und wartet auf Sie am Flughafen Split, um nun zu einer großen Reise zu starten: es geht über Split nach Tucepi, über Dubrovnik zur Bucht von Kotor und bis Budva, dann durch Albanien zu den Meteora-Klöstern, weiter nach Delphi und zum Golf von Korinth, von dort Ausflüge, die uns die Antike näher bringen. Zum Schluss besuchen wir dann noch Athen, u.a. mit der weltberühmten Akropolis, bevor es mit Eurowings wieder nach Deutschland zurückgeht.

 

1.Tag: Bustransfer - Flug Düsseldorf-Split - Makarska Riviera      

Morgens Bustransfer nach Düsseldorf und Flug nach Split. Nach der Ankunft wartet bereits unser Bus mit dem Reiseleiter, um zunächst das zauberhafte Hafenstädtchen Trogir zu besichtigen. Die Unesco hat den gesamten Altstadtkomplex zum Weltkulturerbe erklärt. Enge romantische Gassen führen Sie zu den historischen Gebäuden und Plätzen, umrahmt von einer traumhaften Uferpromenade. Dann fahren wir in die bedeutendste Stadt Dalmatiens - nach Split. Der Palast des Diokletian (UNESCO-Weltkulturerbe) und die pulsierende Uferpromenade Riva bilden das lebhafte Zentrum der Stadt. Prunkvolle mächtige Säulen, Plätze und Gebäude erinnern an die römische Epoche von Split. Im Anschluss fahren wir weiter nach Tucepi an der Makarska Riviera zu einer Übernachtung mit Halbpension im Hotel Bluesun Alga.

 

2.Tag:    Makarska Riviera - Dubrovnik - Budva

Auf unserer Weiterreise halten wir heute zunächst in Dubrovnik. Die Stadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, wird mit einer Stadtbesichtigung entdeckt. Die berühmte Altstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten und den Kunstschätzen von Weltrang, zeichnet ein mediterraner Charme aus, der unbedingt einen Besuch wert ist. Dann fahren wir an der Adriaküste weiter. Über Herceg Novi erreichen wir die Bucht von Kotor. Von wo man auch kommt, diese Bucht bietet uns schon beim ersten Blick ein unvergessliches Panorama. In Kotor am südöstlichen Ende der Bucht taucht man ins Mittelalter ein. Die Stadt wurde stark von den Venezianern geprägt. Nun geht es auf der Panoramastraße in den Nationalpark Lovcen, an klaren Tagen hat man einen weiten Blick über Küste und Adria! Danach erreichen wir Budva. Es ist einer der ältesten Orte an der Adria und nach alter Mythologie vor über 2500 Jahren von Kadmos, dem Sohn des griechisch-phönizischen Königs Agenor gegründet. Eine Nacht mit HP im Hotel Budva.

 

3.Tag:    Budva - Albanien - Kalambaka

Unsere heutige Fahrt führt von Budva durch Albanien bis nach Kalambaka in Griechenland. Die Stadt liegt unterhalb der einzigartigen Meteroa-Klöster, von denen noch heute 6 bewohnt sind und die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Meteora-Klöster, getrennt durch weite Schluchten, krönen die Gipfel der wuchtigen Felsen in der eindrucksvollen Gebirgswelt des Pindos. Eine asphaltierte Straße endet beim größten und bedeutendsten Kloster Meteoron. Eine Nacht mit Halbpension im Hotel Liknon.

 

4.Tag: Kalambaka - Delphi - Golf von Korinth

Wir nutzen die Gelegenheit zur Besichtigung eines der sechs Meteora-Klöster, bevor wir die Tour fortsetzen. Das nächste Ziel ist die hoch über dem Golf von Korinth liegende, berühmte antike Orakelstätte Delphi. Delphi gilt als bedeutendste Ausgrabungsstätte der klassischen Zeit. Wir besichtigen das Apollon Heiligtum, das Schatzhaus der Athener, das Theater, das Stadion und das Museum mit dem berühmten bronzenen Wagenlenker. Weiter zum Golf von Korinth, hier 3 Nächte mit HP im Hotel Pappas, Loutraki.

 

5.Tag: Alt Korinth - Mykene - Epidauros

Alt Korinth - diese Ausgrabungsstätte liegt südwestlich der Stadt Korinth. Bereits im 8. Jahrhundert vor Chr. war das alte Korinth eine bedeutende Handelsmacht, in der hauptsächlich Keramik und Metallwaren hergestellt wurden. Von der ehemaligen Stadt haben Archäologen in den letzten 100 Jahren sehr viel freigelegt. Die Anlage lohnt einen Besuch und besonders sehenswert sind der Apollon-Tempel aus dem Jahre 550 vor Christi (mehrere Säulen  wurden wieder aufgerichtet), der Octavia-Tempel aus der Zeit der  römischen Herrschaft (drei gedrungene und verhältnismäßig niedrige Säulen), die Agora (antiker Marktplatz) und das Museum mit Funden aus vielen Epochen. Danach werden Mykene mit der Burganlage, dem berühmten Löwentor und die Königsgräber besichtigt. In Epidauros wird nach einer Fahrt vorbei an Weinbergen und Olivenbäumen das Amphitheater, das eine außergewöhnlich gute Akustik hat, besucht. Hier war in der Antike ein großes Heiligtum, das Asklepios, dem Gott der Heilkunst, geweiht war. Im Museum werden Funde präsentiert. Anschl. Rückfahrt nach Loutraki, Halbpension im Hotel Pappas.

 

6.Tag:    Ausflug nach Sparta und Mistra

Heute unternehmen wir einen Ausflug nach Sparta. Sparta liegt auf dem Peloponnes und ist die Hauptstadt Lakoniens. In der Antike war Sparta eine bedeutende Stadt, von der aber nur sehr wenige Zeugnisse erhalten geblieben sind. Das heutige Sparta wurde Mitte des 19. Jh. an der Stelle der antiken Stadt erbaut und hat jetzt etwa 12000 Einwohner. Einen schönen Ausblick genießt man vom Akropolis-Hügel im Norden der Stadt. Von hier aus blickt man auf die grüne Ebene mit zahllosen Olivenbäumen und auf Mistra, das eine weitere Hauptattraktion und ca. 5 km von Sparta entfernt ist. Diese Stätte war einst die byzantinische Metropole auf dem Peloponnes und liegt landschaftlich sehr schön an einem steilen Hang und ist bis heute fast unverändert geblieben. Das verlassene Dorf hat zahlreiche byzantinische Kirchen und Klöster, eines der Klöster wird noch von Nonnen bewohnt, sowie Ruinen von Palästen und vielen Herrenhäusern. In Mistra sollen früher einmal über 40000 Menschen gelebt haben. Hier haben Sie Zeit, einen Spaziergang durch die Antike zu machen. Danach Rückfahrt nach Loutraki, HP im Hotel Pappas.

 

7.Tag: Besichtigung Athen und Mati

Nach dem Frühstück und Kofferverladen geht es nach Athen. Eine pulsierende Weltstadt auf historischen Fundamenten erwartet uns. Aus der Antike stammen all die glanzvollen Baudenkmäler: Akropolis mit Parthenon und dem Akropolis-Museum, der Turm der Winde, Olympieion, Nationalmuseum, Theseion und Hadriansbogen. Das Schloss ist heute Sitz des Parlaments. Athen, heute mit 4 Millionen Einwohnern, ist eine faszinierende Metropole mit breiten Boulevards, zahlreichen Geschäften und mit seiner Plaka, der Altstadt mit unzähligen Tavernen und einem reizvollen Nachtleben. Auf einer Rundfahrt erleben wir diese besondere Stadt mit Wurzeln in der Antike! Am Nachmittag fahren wir nach Mati an der Küste und nahe am Flughafen. Hier eine Nacht mit Halbpension im Hotel Mati. Genießen Sie den Abend am Meer!

 

8.Tag: Rückflug Athen-Düsseldorf und Heimreise

Frühstücken Sie noch einmal gemütlich, bevor es zum Flughafen geht. Rückflug mit Eurowings nach Düsseldorf und von dort Bustransfer ins Münsterland/Emsland.

 

(Hotel-/Programmänderungen vorbehalten * Stand: 02.11.2018)

 

Leistungen: Flüge hin und zurück mit Eurowings * Busreise laut Programm * 7 x Halbpension wie beschrieben * durchgehende Reiseleitung von Kalambaka bis Athen * Stadtführungen Split, Dubrovnik, Kotor-Budva * diverse Eintritte * Flughafentransfer nach Düsseldorf und zurück nach Salzbergen *

 

Preise:     1.085,- € pro Person im Doppelzimmer 

                   135,- € Einzelzimmerzuschlag

                   4% für Reiserücktrittskosten-Versicherung mit Abbruch, ohne Selbstbehalt  (falls gewünscht)

 

 

 

Download
Programm Split-Dubrovnik-Athen 2019.pdf
PDF-Dokument [332.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omnibusbetrieb Dartmann GmbH